Sonntag, 5. Juni 2011

Bikefest. "Smells like summer"

Hi,

heute bin ich schon um 6:45h aufgestanden, um rechtzeitig um 8h am Park Royal zu sein. Dort habe ich einen Kumpel getroffen. Er hat mich mit zum North Shore Bikefest nach North Van genommen. Die Busfahrt hat 40min gedauert bis zur Capilano University und dann mussten wir noch ungefähr 5min mit dem Bike fahren.

Dort angekommen um 9h wurde noch fleißig aufgebaut. Ich denke, es waren ungefähr so 30 Austeller dort. Auch endless biking, von denen ich mein Bike gekauft habe und bei denen Sanesh, mein Kumpel, arbeitet. Von denen habe ich dann freien Eintritt fürs Festival bekommen. Es waren Strecken aufgebaut sowie ein Pump Track (siehe Bild unten). Ich hatte ein Wrist Band bekommen und durfte somit alles kostenlos fahren. Das war ziemlich cool. Im Gegenzug sollte ich ein bisschen helfen für endless. Was aber eigentlich nicht nötig war. Um 10:30h fing eine Tour an. Auch die war kostenlos und von zwei Guides geführt. Wir wurden wieder gratis mit dem Van hochgefahren auf den Mt. Fromme, wo ich bis jetzt immer Mountainbiken war. Und dort haben wir den Trail "Ladies only" gemacht. Den bin ich schonmal letztes Jahr gefahren. Ziemlich anspruchsvoll. Ein paar Mal musste ich sogar absteigen. Beim Schwierigkeitsgrad stand "advanced difficulty". Mit einer Gruppe von fünf und zwei Guides war es super!

Das Problem am Anfang war nur, dass ich viele meiner Bikesachen nicht mitgenommen hatte. Weil Sanesh mir das nicht gesagt hatte, oder er es vielleicht doch gesagt hat, aber ich nicht gecheckt habe :D. Naja, ein paar Schoner hatte ich von endless biking wieder kostenlos ausgeliehen bekommen. Richtig nett die guys.

Um 1:15h kamen wir dann von unser Tour wieder zurück. Vom Ende des Trails sind wir wieder kleine easy Trails runter zum Bikefest gefahren. Dort bin ich noch ein bisschen den Pumptrack gefahren. Und habe dann auch schon den Bus um 2h zum Park Royal genommen.
Achso und außerdem hatte ich von endless noch Essen und Trinken bekommen.

Mit dem Bus bin ich dann weiter zum Ambleside gefahren, wo wieder alle beim Fußball spielen waren. Ich hatte noch Cleats bekommen, da einer meiner Freunde zwei dabei hatte. Und so konnten wir spielen. Es hat aber nicht viel Spaß gemacht und wir haben dann aufgehört und uns einfach faul in die Sonne gelegt.

Das war auch ganz cool. Auf einmal hatten wir den Drang, eine Wassermelone zu essen. Also sind wir zum Obsthandel gegangen, haben jeweils geviertelte Melonen gekauft und sie so auf der Straße gegessen. Eine Frau kam vorbei und meinte "wow .. its smells like summer" oder so ähnlich, so muss der Sommer sein! Hoffentlich bleibt er auch :D



Heute, am Montag, hatte ich wieder Schule. Ich wachte auf, total warm in meinem Zimmer und hell. Und ich hoffte wirklich, es wäre Sonntag. Aber mein Wecker zeigte Montag an. Ich bin dann trotzdem etwas länger liegen geblieben. Musste dann aber los. Heute in der Schule war wirklich nichts besonderes los. Alles ganz normal, fast schon langweilig für canadische Verhältnisse (in der Schule, sonst gibts ja immer was spannendes). Also in Socials, Sport, Science oder IT war das heute ausnahmsweise mal nicht der Fall.

Nach der Schule bin ich mit zwei Freunden von der Schule zum Park Royal gelaufen. Sie wollten bei dem schönen Wetter nicht im Bus sitzen. Wir sind also runter in einen Supermarkt, haben uns Orangen und Baguette geholt und sind rauf zum Strand.
Richtig gute Idee, es war warm und einfach ein gutes Gefühl, am Strand zu hängen. Später sind wir auch ins Wasser gegangen. Also, das war mal richtig kalt. So um die 10°C. Trotzdem schwammen wir ein bisschen rum und spielten Frisbee. Morgen wollen wir das Gleiche nochmal machen. Hoffentlich regnet es nicht. Die Wettervorhersage sagt, es würde nur morgens regnen.

Hier noch ein paar Fotos vom Mountainbike Festival...


Bis dann
J-T


Fahrradträger am Bus

Pump Track - sollte man ohne treten bewältigen




Kommentare:

  1. Freuen uns auf deinen ausführlichen Bericht!

    AntwortenLöschen
  2. Coole Fotos! Könnte auch in Winterberg sein.

    AntwortenLöschen
  3. Wieder etwas gelernt: "Pump Trails", klingt irgendwie ganz schön anstrengend. Und die Canadier haben sich mal wieder von ihrer besten (=hilfsbereiten) Seite gezeigt, toll!!

    AntwortenLöschen

Sie möchten kommentieren? Jetzt noch schneller: Einfach in das Kästchen klicken, schreiben und ein Profil wählen (z.B. Ihr persönliches Google Account). Wenn Sie keins haben, klicken Sie auf "Anonym", geben dann aber im Kommentar selbst einen kleinen Hinweis auf Ihre Identität, sonst weiß ich ja nicht, wer sich da die Mühe gemacht hat.

Comments are welcome, but please respect NETTIQUETTE.