Samstag, 5. Februar 2011

Eigentlich Frisbee, aber dann alles anders

Hi,

heute am Samstag bin ich mal kein Ski gefahren und auch nicht Mountainbike. Ich habe bis 11h geschlafen und bin dann spontan mit zwei Freunden und einer Frisbee zum Ambleside Park gefahren.
Vorher hatten wir erstmal Lunch im Food Court des Park Royals.

Als wir im Park ankamen waren alle Felder, wo man hätte Frisbee spielen können, wegen Fußballspielen belegt. Aber ein kleiner Schotterplatz war frei. Wir trafen dort noch andere Jungs, und so spielten wir Fußball und nicht Frisbee. Aber erstmal nur 2min, denn Filippo knickte um, und es sah erst so aus, als wenn er sich den Fuß gebrochen hätte. Denn er war ziemlich dick und irgendwas guckte raus. Wir sind dann erstmal ins neben liegende Youth Center gegangen, die ihn mit Eis und Bandagen geholfen haben. Die waren da total nett und haben uns auf einem fetten TV, den Film "Hellboy" angemacht... nicht so mein Geschmack aber auch nicht schlecht.

Wir wussten später nicht was wir tun sollten. In Downtown etwas essen, nach Hause fahren, Krankenhaus? Wir sind dann nach Downtown gefahren um etwas zuessen. Und später zurück zum Youth Center. Um Billiard und Tischtennis zu spielen. Dieser Youthcenter ist total cool.

Wir wollten dann den Bus um 9:25h vom Park Royal nach Hause gehen. Waren fast an der Bushalte und sahen den Bus ankommen. Ich renne hin und fragte den Busfahrer, ob er warten könne. Er sagte einfach: Nein..
Er sollte warten, da Filippo fast gar nicht laufen konnte. So mussten wir uns ein Taxi nehmen... Naja für jeden "nur" 5$... Besser, als im Regen 1.5h zu warten.

Morgen gehe ich zum Canucks Practice.. und werde schöne Fotos reinstellen...

Also bis dann
J-T

1 Kommentar:

  1. Das war ja mal wieder ein aufregender Tag. Gute
    Besserung an Filippo!

    AntwortenLöschen

Sie möchten kommentieren? Jetzt noch schneller: Einfach in das Kästchen klicken, schreiben und ein Profil wählen (z.B. Ihr persönliches Google Account). Wenn Sie keins haben, klicken Sie auf "Anonym", geben dann aber im Kommentar selbst einen kleinen Hinweis auf Ihre Identität, sonst weiß ich ja nicht, wer sich da die Mühe gemacht hat.

Comments are welcome, but please respect NETTIQUETTE.