Mittwoch, 22. Dezember 2010

hammer Skitag

Hi,

begonnen hat es um 10h, da bin ich losgefahren, und zu Hause war um um 22h. Zum Cypress, ein richtig großes Skigebiet über 2 Berge, fährt nur ein Shuttle Bus. War aber kein Problem, es dauert ungefähr 20min. Einziger Nachteil 18$. Aber das geht, wenn man weiß, dass einen oben das Olympia Skigebiet erwartet.

Als wir mit dem Sessellift, hochgefahren sind, wurde es total nebelig. Und oben angekommen könnte man auch nicht weit sehen. Das blieb den ganzen Tag so. Zwischen 5-15m, mehr war leider nicht drin.
Am Anfang schon etwas nervig. Aber wir haben uns nach ner Zeit dran gewöhnt.

Da wir ja bis 8h Ski gefahren sind, hatten wir abends den ganzen Berg für uns allein. Ab und zu mal zwei Snowboarder, aber das wars. Echt der Hammer.

Ich glaube wir sind etwas zu lange gefahren, und die Konzentration hat nachgelassen. Denn ich habe den härtesten Crash "meiner Skikarriere" hingelegt. 5mal Überschlagen und den Berg runter gefallen. Zum Glück mit Helm.
Das war auch der "Krönende Abschluss" des besten Skitages, den ich je hatte.

Hier noch ein paar Fotos.

Bis dann
J-T





Kommentare:

  1. WoW, das ist ja wirklich beeindruckend! Da bekommt man richtig Lust, sofort rüber zu fliegen. Aber BITTE BITTE vorsichtig!!!! Du bist kein Stuntman!!!

    AntwortenLöschen
  2. Die Sicht war ja wirklich ziemlich schlecht. Zum Glück hast du dir nichts gebrochen. Auf dem Berg liegt schon richtig viel Schnee. Hoffe, dass wir in den nächsten Tagen auch wieder welchen bekommen.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo JT,
    ich bin am Dienstag mit Jo vom Skifahren zurückgekommen; wir hatten Pulverschnee, blauen Himmel und leere Pisten.

    ein Traum.
    Jo hat es mit Snowboarden probiert; es machte ihm riesig Spaß. Hast Du es auch schon probiert?

    Wir wünschen dir schöne Weihnachten und einen guten Rutsch in 2011.

    Mach's gut und Ski- und Kantenbruch.
    m.Gärtner

    AntwortenLöschen

Sie möchten kommentieren? Jetzt noch schneller: Einfach in das Kästchen klicken, schreiben und ein Profil wählen (z.B. Ihr persönliches Google Account). Wenn Sie keins haben, klicken Sie auf "Anonym", geben dann aber im Kommentar selbst einen kleinen Hinweis auf Ihre Identität, sonst weiß ich ja nicht, wer sich da die Mühe gemacht hat.

Comments are welcome, but please respect NETTIQUETTE.