Freitag, 22. Oktober 2010

Bikekauf

Hi,

heute bin ich direkt nach dem Aufstehen zum Park Royal gefahren. Dort habe ich Felipe getroffen und wir sind zusammen mit dem Bus nach North Vancouver gefahren. Bis man dann endlich mal in der Nähe vom Bikeshop ist vergehen 40 min ...
Ich wusste nicht genau den Weg vom North Van Busstop zum Bikestore, aber wir habens es dann doch noch gefunden. Ich kam rein und dann hat man schon wieder gesehen, dass die Kanadier richtig nett sind. "Hey Buddy, whats up? You are JT, right?" Ich bin das Bike nochmal probegefahren und hab ihm gesagt, was ich verändert haben will. Ich habe sogar noch einen neuen Vorderreifen bekommen.

Die haben das alles für mich in einer Stunde fertiggemacht und ich konnte das Bike mit nach Hause nehmen.
Da es hier nicht erlaubt ist, und die Busse dafür auch viel zu voll sind, ein Bike mit in den Bus zunehmen, muss man es auf einen Gebäckträger vor den Bus spannen.
Felipe und ich kamen am Busbahnhof an und unserer Bus war auch schon da. Wir wollten gerade das Fahrrad auf den Träger befestigen, da der erste Kanadier der unfreundlich war. Er meckerte uns an, dass wir die Schilder lesen sollten wie man das Fahrrad befestigt und das wir auch noch mehr Schilder lesen sollten, dass man hier nicht Fahrrad fahren darf.
Aber wir haben es dann doch noch geschafft das Bike auf den Gepäckträger zu hiefen.

Der Bus fuhr ja nur bis zum Park Royal. Also mussten wir es dort wieder abmachen. Und auf den nächsten Bus warten. Der Bus kam dann, aber leider war es ein alter Bus. Da ist der Gepäckträger nicht so groß und meine Reifen sind zu groß für diesen Gepäckträger. Der Busfahrer kam raus und wollte schon Luft aus den Reifen lassen. Zum schluss war das Bike halb befestigt und ich hatte die ganze Fahrt Angst das es runterfällt. Zum Glück ist dem Bike nichts passiert. Außer, dass es hier mal wieder geregnet hat und das Bike nass wurde.

Jetzt wollte ich das Bike in die Garage stellen, musste mir aber erstmal Platz schaffen. Und dann ging das Tor nicht zu. Mein Hostgroßvater sagte, dass es kaputt sei und man immer 20 min warten müsse. Na toll, jetzt stehtst draußen vor der Tür.

Gleich muss ich in die Stadt zum Dinner fahren,

also Bis dann

J-T


Kommentare:

  1. Max de Blinkas Frau:
    Klasse Bike, hat dann ja doch noch alles geklappt!

    AntwortenLöschen
  2. Das war ja echt ein Abenteuer. Bin schon happy, dass das alles so gut geklappt hat. Jetzt kannst Du ja täglich die Berge unsicher manchen, oder sogar zur Schule fahren?

    AntwortenLöschen
  3. Super Radl. Hoffentlich kannst du noch eine Weile damit fahren, bevor der Schnee kommt.

    AntwortenLöschen

Sie möchten kommentieren? Jetzt noch schneller: Einfach in das Kästchen klicken, schreiben und ein Profil wählen (z.B. Ihr persönliches Google Account). Wenn Sie keins haben, klicken Sie auf "Anonym", geben dann aber im Kommentar selbst einen kleinen Hinweis auf Ihre Identität, sonst weiß ich ja nicht, wer sich da die Mühe gemacht hat.

Comments are welcome, but please respect NETTIQUETTE.